EINFRIEREN

EINFRIEREN VÖGEL 01

EINFRIEREN VÖGEL O2

EINFRIEREN VÖGEL 03

EINFRIEREN VÖGEL 04

Jedes Tier, das präpariert werden soll, sollte kühl gelagert oder im Idealfall direkt eingefroren werden. Im Winter können gerade verstorbene Tiere bis zu 7 Tage in einer nicht geheizten Scheune aufbewahrt werden. Im Sommer sollte die Lagerung im Keller nicht mehr als 3 Tage betragen.

Wenn Sie ein Tier einfrieren möchten, sollten Sie das Tier am besten in Küchentücher oder alte Zeitungen einwickeln. Das Tier kann auf die Zeitung gelegt und einfach eingerollt werden.

Das Papier schützt das Tier gegen Gefriertrocknung. Danach wickeln Sie das Tier in eine stabile Plastiktüte ein, um weiteres austrocknen zu verhindern.

Wenn Sie ein Tier, zum Beispiel einen Fuchs, nicht länger als ein Jahr gefroren aufbewahren, ist das Einwickeln in eine Mülltüte ausreichend. 

Wenn Sie ein Haustier präparieren lassen möchten, sind gut erkennbare Bilder notwendig.

Machen Sie Bilder aus verschiedenen Winkeln. Bilder von links, rechts, der Obenseite, sowie der Unterseite etc. Nahaufnahmen des Kopfes sind am wichtigsten. Sie kennen Ihr Tier, der Präparator jedoch nicht.



ZÜRUCK ZUM START